Tag der offenen Tür

Am Donnerstag, dem 06. Dezember 2018, öffneten sich traditionell  die Türen der Staatlichen Regelschule Crock für alle Interessenten. Auf Einladung der Schulleiterin Frau Schlosser erschienen zahlreiche Besucher, darunter der Bürgermeister Herr Pfötsch und der ehemalige Schulleiter Herr Liebermann. Auch zukünftige Schüler der jetzigen vierten Klassen aus den Grundschulen der Umgebung und deren interessierte Eltern sowie ehemalige Schüler und Lehrer waren zur Regelschule gekommen. Im Laufe des Abends sammelte die Schule rund 200€, welche nun an das Kinderhospiz Tambach-Dietharz gespendet werden.

Bevor man das Schulhaus besichtigen konnte, eröffnete um 18 Uhr die stellvertretende Schulleiterin Frau Geyer in der Turnhalle den Tag der offenen Tür. Im Rahmen des Programms zeigten die Schüler der Klassen 6a und 6b eine Reihe von Sketchen. Ob „Der unglaubliche Poldi“, „Lehrerkonferenz“ oder „Weihnachtstraum“, es war bei fast 600 Anwesenden für jeden etwas dabei. Unter Leitung der Musiklehrerin Frau Fritz probten die Sechstklässler in den Tagen vorher recht fleißig.

 

Ab 18:30 Uhr öffneten sich die Türen des Schulgebäudes. Unzählige Besucher konnten in den einzelnen Fachräumen Eindrücke des Unterrichts gewinnen. So war es möglich, dass man zum Beispiel in den neu gestalteten Biologie- und Chemieräumen Experimente wagen und im Werkraum 3D-Stifte testen durfte. Mitglieder der Werrataler Musikanten stellten ihre Instrumente für interessierte Besucher zur Verfügung. Im Kunstraum konnte man Werke der Kunst-AG, die von Herrn Weiß geleitet wird, bestaunen. Die Lehrer der Regelschule Crock standen in ihren Fachräumen für Fragen bereit und stellten mit Hilfe einiger Schüler unterrichtsbezogene Arbeiten vor.

 

 

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Im Speisesaal gab es eine große Auswahl an Essen und Getränken. Diese wurden von Schülern der Klassen 10a und 10b sowie von Lehrern und Mitgliedern des Fördervereins vorbereitet.

 

Wie immer war dieser Abend ein ganz besonderer Anlass für alle Schüler, Lehrer und Besucher.

Vanessa Beyer und Lilly-May Pfötsch (10a)