Schule und Covid-19

Aktuell:

Infoschreiben der Schulleitung zum Schulbetrieb ab der KW 17.

Elterbrief zum Thema "Selbsttest" der Staatlichen Regelschule Crock (Stand 09.04.21)
 
Testzentren und deren Öffnungszeiten im LK Hildburghausen finden Sie hier.

 

Aufgrund der neuen Verordnung des Thüringer Bildungsministeriums ist ab sofort in jeder Klassenstufe eine Maskenpflicht sowie Testung im Unterricht einzuführen! (nähere Informationen hier)

Im Elternbrief hat der Minister seine Sichtweise zur Schulöffnung dargelegt.

Widerspruch bzgl. Selbsttest

Elternbrief (Ministerschreiben / Stand 08.04.21)


Maskenpflicht

In Schulgebäuden besteht allgemeine Maskenpflicht in Situationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Näheres regeln die Infektionsschutzkonzepte der Schulen.

Es besteht aufgrund der derzeit geltenden Allgemeinverfügung für Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen wie auch für das gesamte Personal ab 12. April 2021 die Pflicht, im Unterricht und in der Hort- und Notbetreuung eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu tragen. Über Ausnahmen entscheidet die Schulleitung nach pflichtgemäßem Ermessen. Diese Regelung wird regelmäßig überprüft. Bitte beachten Sie eventuell kurzfristige Änderungen.

  • Für Schüler der Klassenstufen 1 bis 6 genügt die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung nach § 6 Abs. 1 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO (Alltagsmaske) .
  • Ab Klasse 7 ist eine qualifizierte Gesichtsmaske nach § 6 Abs. 2 Punkt 1 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO zu tragen (medizinische oder FFP2-Maske).

 

Schließung von Schulen

Aufgrund der deutschlandweiten Einschränkungen kommt es auch in Thüringen zu weiteren außerordentlichen Sondermaßnahmen.

Schüler im Distanzunterricht erhalten Aufgaben von den Fachlehrern (via Schulcloud/Homepage/Schoolfox). Die Schüler sind verpflichtet diese Aufgaben zu erledigen. Die Fachlehrer werden dies kontrollieren und  bearbeitete Aufgaben einfordern.

Allgemein befindet sich die Regelschule Crock aktuell in der Phase "Grün". Dies bedeutet Regelbetrieb mit primärem Infektionsschutz. Nähe Infos sind aus dem Stufenkonzept des TMBJS zu entnehmen. (siehe oben)

 

Betreuung

Schüler der Klassen 5 und 6, die nicht im Präsenzunterricht sind, werden auf Antrag in der Schule betreut. Die Betreuung umfasst keinen Unterricht und nicht zwangsläufig die Erledigung der Aufgaben des häuslichen Lernens.

Die Betreuung ist möglich, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: 

1. aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und

2. zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal

  • in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung
  • in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs) gehören.

Die Betreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich ist oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.

Der Antrag ist schriftlich bei der Schule zu stellen!

 

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat ein Stufenkonzept für den Schulbetrieb unter den Pandemiebedingungen erstellt, welches unten abgebildet ist. Zudem kam es aufgrund der aktuellen Lage zu einer neuen Mitteilung des Ministerium, welche hier nachzulesen sind.

 

Der aktuelle Hygieneplan der RS Crock ist ebenfalls online.

 

Hier ein Überblick über die wichtigsten Informationen:

  1. Grundsätzlich findet Schule im Schuljahr 2020/2021 mit allen Beteiligten, ohne Einschränkungen, innerhalb der Schulgebäude statt.
  2. Alle Schülerinnen und Schüler – auch mit Risikomerkmalen – sind verpflichtet, die Schule zu besuchen. Liegen schwerwiegende Einzelfälle vor, erfolgt eine Klärung mit der Schulleitung.
  3. Es gelten dabei durchgängig Maßnahmen des vorbeugenden Infektionsschutzes.
    Eine Mund-Nase-Bedeckung ist im Gebäude wie auch den öffentlichen Verkehrsmitteln ordnungsgemäß zu tragen. (Ausnahme: im Unterricht kann die Maske in der 5./6. Jahrgangsstufe auf dem Sitzplatz abgenommen werden, wenn der Sicherheits- und Hygieneabstand eingehalten werden)
  4. Es bestehen präventive Betretungsverbote für Personen (Personal, Kinder, Jugendliche sowie Personensorgeberechtigte), die innerhalb der vorangegangenen 14 Tage aus Risikogebieten zurückgekommen sind. Diese können zum Negativnachweis einer Infektion einen Test zur Aufhebung des Betretungsverbotes beibringen. (Bei Zutreffen bitte umgehend die Schule informieren!)
  5. Personen, Kinder und Jugendliche die mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert sind oder entsprechende akute Symptome zeigen, dürfen die Schule nicht betreten.

 

Aktuelle Informationen zum Stand "Covid-19 und Schule": 
Internetauftritt TMBJS zum Thema "Coronavirus Covid-19"

Stufenkonzept "Kindertagesbetreuung und Schule unter Pandemiebedingungen"

Anlage 2: Schule

Notfallbetreuung (siehe FAQ)

 

Auflistung der aktuellen Risikogebiete:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html  

 

Das Stufenkonzept des TMBJS (Stand 03.06.21):

Weitere Informationen hier.